Jugendfeuerwehr Tremsbüttel

Jugendfeuerwehr Tremsbüttel - Erfolgsgeschichte seit 1996

Gegründet wurde die Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Tremsbüttel am 02. August 1996 als 25. Jugendfeuerwehr des Kreises Stormarn. Mit 20 Jugendlichen aus der Gemeinde Tremsbüttel und der Ortschaft Fischbek begann die Erfolgsgeschichte der Jugendfeuerwehr, die sich in der Gemeinde nach wie vor einer enormen Beliebtheit erfreut und inzwischen fest in das Gemeindeleben integriert ist. So war es auch kein Problem, die frei gewordenen Plätze zu besetzen, als die Feuerwehr Fischbek im Oktober 1997 beschloss eine eigene Jugendabteilung zu gründen.
Sei es beim Dorfputz, beim Vogelschießen, beim Laternenumzug oder anderen Veranstaltungen in der Gemeinde ist die Jugendfeuerwehr stets beim Auf- und Abbau mit eingebunden, organisiert Wasserspiele für die Jüngsten oder übernimmt Aufgaben im Ablauf der Veranstaltung.

Wann findet die Jugendfeuerwehr statt und was macht die Jugendfeuerwehr?

Die Jugendfeuerwehr Tremsbüttel trifft sich alle zwei Wochen mittwochs um 17.15 Uhr zum gemeinsamen Üben. Dort wird unter Anleitung der Jugendwarte und Betreuer aus der Freiwilligen Feuerwehr eine fundierte Ausbildung in der Feuerwehrtechnik vermittelt, aber auch an Spielen und aktiver Freizeitgestaltung mangelt es nicht. Die Jugendlichen lernen die Technik der Brandbekämpfung, die Gefahren im Einsatz, die Personenrettung und werden zu Ersthelfern ausgebildet. Teamarbeit wird selbstverständlich großgeschrieben und die Jugendlichen können eine Menge neuer Freundschaften knüpfen. Die Jugendwehr verbindet die Ausbildung zum aktiven Feuerwehrmann mit viel Spaß und mit Spielen, so dass die Jugendlichen mit Freude dabei sind. Die Jugendfeuerwehr fördert die Persönlichkeit der Jugendlichen, die gerade hier lernen, dass sie nur stark sind, wenn sie zusammenhalten.
Des Weiteren finden viele Veranstaltungen statt, wie beispielsweise Zeltlager, Fahrten in den Hansa-Park oder den Heidepark, Besichtigungen der Flughafenfeuerwehr oder einer Berufsfeuerwehr der Stadt Hamburg und die Teilnahme an verschiedenen Wettkämpfen. Dies sind beispielsweise Fußball- oder Volleyballturniere auf Kreisebene, Seifenkistenrennen oder Schnelligkeitsübungen, bei denen die Jugendlichen zeigen können, was sie bereits alles gelernt haben.
Außerdem unterstützt die Jugendfeuerwehr die Einsatzabteilung bei Aktivitäten wie den Theaterabenden oder den öffentlichen Grillabenden. Die Jugendlichen helfen mit bei der Bewirtung oder organisieren Wasserspiele für die Gäste. Darüber hinaus entlastet sie die Feuerwehr durch das Verteilen der Zettel für Blutspendeaktionen, Theaterabende und Stiftungsfeste.

Wer darf bei der Jugendfeuerwehr mitmachen?

Mitmachen darf jeder Jugendliche, egal ob Mädchen oder Junge, im Alter von 10 bis 17 Jahren. Wer Interesse hat, schaut am besten an einem Mittwoch bei einem Übungsdienst vorbei und macht sich selbst ein Bild von der Arbeit und dem Ablauf bei der Jugendfeuerwehr.
Aufgrund der sehr begehrten Plätze führen wir seit Jahren eine Warteliste. Da die Gemeinde Träger der Feuerwehr, und somit auch der Jugendfeuerwehr ist, stellt sie die für den Versicherungsschutz geforderte Bekleidung der Jugendlichen. Weil diese Bekleidung eine Menge Geld kostet, Betreuer aus den Reihen der Feuerwehr Zeit und Lust haben müssen, die Ausbildung der Jugendlichen zu übernehmen und weil wir mit zwei Löschgruppenfahrzeugen mit jeweils 9 Sitzplätzen auch beweglich bleiben müssen, können wir momentan leider nur 20 Jugendlichen einen Platz garantieren.
Wenn Ihr Kind Interesse an der Jugendfeuerwehr hat, können Sie es gerne anmelden. Auch wenn wir es zunächst nur auf der Warteliste führen, werden wir uns schnellstmöglich bei Ihnen melden, sobald ein Platz frei geworden ist. Füllen Sie zur Anmeldung einfach den Aufnahmeantrag aus, den Sie sich hier herunterladen können. Bringen Sie den ausgefüllten Antrag dann persönlich bei einem Jugendfeuerwehrdienst vorbei oder schicken Sie ihn per E-Mail an jugendwart (at) jf-tremsbuettel.de. Gerne können Sie auch mit ihrem Kind zu einem Übungsdienst vorbei schauen, bei dem Sie und Ihr Kind einen Eindruck von der Arbeit bei der Jugendfeuerwehr bekommen.

Warum gibt es Jugendfeuerwehren?

Die Jugendfeuerwehren sind die Nachwuchsorganisationen der Freiwilligen Feuerwehr. Hier lernen die Jugendlichen bereits fast alles, was sie später auch in der Freiwilligen Feuerwehr wissen müssen. Mit 18 Jahren, am Ende der Jugendfeuerwehrzeit, steht es ihnen dann frei, ihren Dienst in der Feuerwehr als fertig ausgebildete/r Feuerwehrmann / Feuerwehrfrau fortzusetzen.
Da immer weniger Personen bereit sind, sich ehrenamtlich in der Feuerwehr zu engagieren, war die Gründung der Jugendfeuerwehr ein logischer Schritt, um dem Mitgliederschwund entgegen zu wirken. In der Jugendfeuerwehr Tremsbüttel wird seit 1996 aktiv der eigene Nachwuchs ausgebildet und so ist es nicht verwunderlich, dass inzwischen 45% der Einsatzabteilung aus ehemaligen Jugendfeuerwehrmitgliedern besteht.

Woher bekomme ich mehr Informationen zur Jugendfeuerwehr?

Alle Termine der Jugendfeuerwehr können Sie dem Dienstplan der Jugendfeuerwehr entnehmen, oder schauen Sie sich auf der Webseite der Jugendfeuerwehr unter http://www.jf-tremsbuettel.de/ um. Bei Fragen können Sie sich auch gerne unter Kontakt mit uns in Verbindung setzen.

Besucher:
Heute:
Gestern:
Gesamt:
1
12
76613
© 2019 Freiwillige Feuerwehr Tremsbüttel | Kontaktformular | Mitgliedsbereich | Impressum